Wenn einer eine Reise tut ...

Ich hatte rießiges Glück in eine Zeit geboren zu werden, in der Reisen in die ganze Welt möglich war! Am Anfang hatte ich zwar Startschwierigkeiten aber ab den 68er Jahren war ich unterwegs. Die Homepage mache ich für mich um mich wieder intensiver an all die schönen Gegebenheiten zu erinnern. Denn nach 40 Jahren gerät so manches in Vergessenheit. Mit dem Aufarbeiten der Bilder und dem Niederschreiben der Geschichten erlebe aber ich die Reisen immer und immer wieder. Was bei meinen Eltern das Fotoalbum ist für mich Traumkurse.at.

Cook Island

Wir wohnen direkt an der Beach von Muri bei John, das ist Südsee Pur, unendlicher weißer Strand, Palmen und wenige Touristen. Für mich auch sehr wichtig, ich habe nicht weit zu einem Market, eine Holzhütte, da gibt es eisgekühltes, fruchtiges "Matatu"-Bier von der inseleigenen Brauerei. Das ist Lebensqualität. Einheimische nennen Rarotonga auch no no Island, es gibt keinen Mc Donalds und auch keine Shoppingcenters. Wenn man einkaufen will geht man auf den Markt, wo die Einheimischen vom Auto direkt herunter oder von kleinen Hütten verkaufen.
> Cook Island
> Rarontonga Island
> Die schönste Lagune auf Rarotonga
> Die Gräber für Familienfeiern